Katholische Pfarrgemeinde “Sankt Remigius”

Ein kurzer Überblick
Das dominierende Wahrzeichen des Ortes ist die Pfarrkirche
 “Sankt Remigius”.
Für die um die Jahrhundertwende 530 Seelen zählende Gemeinde war die alte Kirche zu
klein geworden. So entschloss sich die Pfarrgemeinde zu einem Neubau. Da sie das benötigte Geld  nicht allein aufbringen konnte, wurden zwei Hauskollekten in den Regierungsbezirken Koblenz und Köln genehmigt.
Der Neubau begann 1899 und wurde 1903 durch die Konsekration seiner Bestimmung übergeben.
Die Kirche weist zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf. Besonders hervorzuheben ist die in einem Schrein ausgestellte um 1250 geschnitzte
Mutter Gottes.
Auch der Zahn der Zeit nagte an der Kirche.
So wurde 1967 der Dachstuhl und der Glockenturm renoviert.
Von 1997 bis 1999 wurde der Innen- und Altarraum mit hohem Aufwand neugestaltet.
Die Gottesdienste fanden während dieser Zeit im Pfarrheim und in der Mehrzweckhalle statt.
Das Pfarrhaus wird an allen Wochentagen von verschiedenen Gruppierungen genutzt
Im Pfarrhaus, das 1886 errichtet wurde, ist die Bücherei untergebracht. Sie wird von einem Team geführt und ist für jedermann zugänglich. Auch einen Direktanschluss zu einigen anderen Bibliotheken ermöglicht es, dass man Fachbücher aller Art besorgt bekommt. Neben Büchern für klein und groß können auch Kassetten, CD`s, DVD´s und Video`s ausgeliehen werden.

Der Kirchengemeinderat unterstützt den Pfarrer bei seinen pastoralen
und seelsorgerischen Aufgaben und regelt die finanziellen Angelegenheiten der Pfarrgemeinde vor Ort.

Mitglieder und Ansprechpartner des PGR sind:

Pastor

Herr

Frank Klupsch

02228/374

stellv. Vorsitzende

Frau

Sibille Schwiperich

02642/22792

Schriftführerin

Frau

Martina Kündgen

02642/900653

Pfarreisprecherin

Frau

Hiltrud Acker

02642/23228

KGV

Herr

Dr. Lothar Mahlberg

02642/1299

Pfarreienrat

 

Frau

Helga Feyrer

02642/3087375

 

 

Herr

Prof. Michael Dartsch

 

IAktivitäten in der Pfarrgemeinde:
Unter großer Beteiligung der Bevölkerung finden alljährlich der Frühlings-
und Weihnachtsbasar in der Mehrzweckhalle statt.
Es sind Frauen, die am Donnerstagabend - nicht regelmäßig - und Mittwochnachmittag von 15 - 17.30 Uhr im Pfarrhaus Hans- und Bastelarbeiten für die Basare anfertigen. Der Reinerlös für den Unterhalt der Kirche bestimmt.

Die heutige Frauengemeinschaft wurde 1936 von dem damaligen Pastor
Buhr als Frauen- und Mütterverein gegründet. Im Mai jeden Jahres pilgern
die Frauen zum Marien-Wallfahrtsort nach Bruchhausen.
 
Die Messdiener werden von Frau Hiltrud Acker und Frau Martina Kündgen
betreut.
Der große Tag für die Sternsinger ist der Sonntag um das Dreikönigsfest.
Gut 20 Kinder gehen dann auf mehrere Gruppen verteilt, von Haus zu Haus,
singen ein Lied und bitten um eine Spende für die alljährliche
Sternsingeraktion und schreiben den Segensspruch an die Haustüren.

zurück zum Seitenanfang

Die rot gekennzeichneten Namen haben eine E-mail Adresse, die sich beim Anklicken öffnet.

Der Kirchengemeindeverband (KGV) verwaltet die vom Bistum zugeteilten Gelder für die fünf Remagener Pfarreien.
Der Pfarreienrat (PR) besteht aus Mitgliedern aller fünf Remagener Pfarreien und koordniert gemeinschaftliche Aktionen.

Seit 2015 ist Frau Claudia Podmelle als Organist und Chorleiter durch das Bistum angestellt.
Frau Martina Kündgen hat das Amt der Küsterin 2009 übernommen.

Die jeweils aktuelle Gottedienstordnung (Pfarrblatt) für die fünf katholischen Kirchengemeinden im Stadtgebiet von Remagen finden Sie unter:
www.kath-kirchen-remagen.de

Kirche